regiostrom
Jetzt wechseln und an morgen denken

Home

Medienmitteilung

Je nach Kundensegment bezahlt der Stromkunde in Oftringen im kommenden Jahr bis zu 4% mehr für seinen Stromkonsum. Nochmals deutlich höhere Beschaffungskosten am Strommarkt können nicht mehr durch die tieferen Netznutzungspreise kompensiert werden.

 

Der durchschnittliche Einkaufspreis für Strom hat sich bei der EW Oftringen AG weiter erhöht. Trotz einer vorausschauenden Einkaufspolitik im Verbund mit anderen Energieversorger muss der Strompreis um durchschnittlich ca. 9% angehoben werden. Dank den tieferen Netznutzungspreisen kann der Stromkomplettpreis aber relativ stabil gehalten werden (durchschnittliche Erhöhung um 2.7% gegenüber dem laufenden Jahr). So bezahlt ein typischer Haushalt (H4) in Oftringen mit einem Stromverbrauch von 4'500 kWh rund CHF 1.80 mehr pro Monat als 2019.

 

Der Netznutzungspreis der EW Oftringen AG wird massgeblich durch die Vorliegerkosten der AEW, den eigenen Kapitalkosten (Zinsen und Abschreibungen), den Unterhaltskosten des Verteilnetzes und den Abgaben beeinflusst. Der Preis für die SDL (Systemdienstleistungen der swissgrid) sinkt von 0.24 Rp./kWh auf 0.16 Rp./kWh. Die Abgaben an die Gemeinde Oftringen (Konzessionsabgabe) wird von 0.825 Rp./kWh auf 0.81 Rp./kWh gesenkt. In der Summe sinkt der Netznutzungspreis um durchschnittlich gut 1%.

 

Informieren Sie sich ab anfangs September 2019 unter www.ewoftringen.ch oder telefonisch unter 062 789 80 10. Die Homepage der Strommarktregulierungsbehörde ElCom bietet zudem schweizweite detaillierte Preisvergleiche an (www.strompreis.elcom.admin.ch).


 

Für weitere Informationen:  
Oliver Stampfli, Geschäftsführer
Telefon 062 789 80 11

oliver.stampfli@ewoftringen.ch



EW Oftringen AG
Neugasse 4, 4665 Oftringen
(Routenplaner)

T 062 789 80 10
info@ewoftringen.ch

Öffnungszeiten

Mo–Do

08.00–11.30 Uhr
14.00–17.00 Uhr



Fr

08.00–11.30 Uhr
14.00–16.00 Uhr